Golfplatz Rheintal || Tel.: 06202 - 56 39 0 || E-Mail: info@golfplatz-rheintal.de

Etikette

SICHERHEIT
Vor einem Schlag oder Übungsschwung muss sich der Spieler vergewissern, dass niemand nahe bei ihm oder sonst wie so steht, dass ihn Schläger, Ball oder irgendetwas (wie Steine, Sand, Zweige etc.), das bei Schlag oder Schwung aufgewirbelt wird, treffen könnten.

 

WARNRUF
Könnte trotz aller Vorsicht jemand durch Ihren Ball gefährdet sein, dann rufen Sie sofort mehrmals so laut wie möglich Fore (sprich „Foor“).

 

VERHALTEN BEI WARNRUF
Hören Sie, dass jemand Fore ruft, so ducken Sie sich sofort und legen Sie die Arme schützend über den Kopf. Reagieren Sie schnell, ohne sich vorher umzuschauen, woher die Gefahr droht.

 

RÜCKSICHT AUF ANDERE SPIELER
Gegner oder Mitbewerber setzen ihren Ball nicht auf, bevor der Spieler, dem die Ehre zusteht, abgeschlagen hat. Niemand darf sich bewegen, sprechen oder dicht bei bzw. in gerader Linie hinter Ball oder Loch stehen, wenn ein Spieler den Ball anspricht oder einen Schlag spielt.
Niemand darf spielen, bevor die vorausgehenden Spieler außer Reichweite sind.

 

SPIELTEMPO
Im allgemeinen Interesse ist stets ohne Verzug zu spielen.

Spieler, die einen Ball suchen, müssen nachfolgenden Spielern unverzüglich ein Zeichen zum Überholen geben, wenn der gesuchte Ball nicht sogleich zu finden ist. Sie dürfen nicht zunächst fünf Minuten suchen, bevor sie überholen lassen. Ihr Spiel dürfen sie erst fortsetzen, wenn die nachfolgenden Spieler überholt haben und außer Reichweite sind. Sofort nach Beendigung eines Lochs müssen die Spieler das Grün verlassen.

Kann ein Spiel seine Position auf dem Platz nicht behaupten und bleibt um mehr als ein volles Loch hinter den vorausgehenden Spielern zurück, so muss es die nachfolgenden Spieler zum Überholen auffordern.

 

SCHONUNG DES GOLFPLATZES
Bei Übungsschwüngen ist jede Beschädigung des Platzes vor allem der Abschläge durch Herausschlagen von Grasnarbe zu vermeiden.

Ein ausgesprochenes Ärgernis sind Zigarettenstummel auf dem Platz. Raucher haben deshalb bitte einen eigenen Aschenbecher mitzuführen.

 

BUNKER EINEBNEN
Vor Verlassen eines Bunkers muss der Spieler alle von ihm verursachten Unebenheiten und Fußspuren sorgfältig einebnen.

 

DIVOTS, BALLEINSCHLAGLÖCHER, SPIKES
Auf dem gesamten Golfplatz muss der Spieler gewährleisten, dass von ihm beschädigte oder herausgeschlagene Grasnarbe sofort wieder eingesetzt und niedergedrückt und Schäden auf dem Grün infolge Ballaufschlags sorgfältig behoben werden. Sobald sämtliche Spieler der Gruppe das Loch zu Ende gespielt haben, müssen Schäden auf dem Grün durch Spikes behoben werden. Es reichen 10 Sekunden, um eine Pitchmarke auszubessern, die sich dann innerhalb 24 Stunden erholt. Aber eine nicht innerhalb einer Stunde reparierte Marke braucht 15 Tage, um vollständig zu verschwinden.

 

SCHONUNG DER GRÜNS (FLAGGENSTÖCKE, GOLFTASCHEN USW.)
Die Spieler müssen gewährleisten, dass beim Ablegen von Golftaschen oder Flaggenstöcken die Grüns nicht Schäden nehmen und dass weder sie noch ihre Caddies das Loch beschädigen, indem sie dicht dabeistehen oder unachtsam sind, wenn sie den Flaggenstock handhaben bzw. den Ball aus dem Loch nehmen. Der Flaggenstock muss ordnungsgemäß in das Loch zurückgesteckt werden, bevor die Spieler das Grün verlassen. Das Grün darf nicht dadurch Schaden nehmen, dass sich Spieler beim Herausnehmen des Balls aus dem Loch auf den Putter stützen.

 

GOLFWAGEN
Örtliche Vorschriften über die Benutzung von Golfwagen sind streng zu befolgen.

 

FAIRNESS, RÜCKSICHTNAHME und HÖFLICHKEIT
Achten Sie darauf, dass immer in der richtigen Reihenfolge gespielt wird und insbesondere respektiert wird, wem die Ehre zusteht, als Erster abschlagen zu dürfen. Wenn sich ein Spieler auf einen Schlag vorbereitet oder einen solchen ausführen möchte, so stellen Sie sich am besten ihm gegenüber auf. Stehen Sie nicht zu dicht bei ihm, stehen Sie nicht hinter seinem Rücken und auch nicht hinter seinem Ball. Vermeiden Sie in diesem Moment jegliche Geräusche und Bewegungen. Achten Sie auch auf Ihren Schattenwurf.

Generell sollten Sie sich immer auf derselben Höhe befinden, auf welcher der zu spielende Ball liegt. Vorgehen stört und ist überdies gefährlich. Bedenken Sie, dass noch andere Partien auf dem Platz sind, die sich eventuell durch Sie gestört fühlen könnten. Bleiben Sie auch ruhig stehen, wenn Spieler anderer Gruppen in unmittelbarer Nähe sich auf einen Schlag vorbereiten. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie an anderen Grüns oder Abschlägen vorbeigehen. Es ist üblich auf dem Golfplatz auch fremde Spieler zu grüßen. Helfen Sie Ihren Mitspielern beim Suchen eines Balles. Sie werden auch froh sein, wenn man Ihnen hilft. Treten Sie nie auf die Puttlinie eines Mitspielers und auch nicht auf Ihre eigene. Bedienen Sie die Fahne für Ihre Mitspieler.

Unterlassen Sie jegliche Temperamentsausbrüche auf dem Golfplatz. Die Benützung von Mobiltelefonen ist in der Regel auf dem Golfplatz strikt untersagt. Auf ihren Gebrauch sollte auch im Clubhaus sowie auf der Driving Range verzichtet werden (Ausnahmen bestehen für Ärzte und Bereitschaftsdienst). Es ist dennoch empfehlenswert, das ausgeschaltete Telefon auch während der Golfrunde dabei zu haben, damit bei Not- und Unfällen rasch Hilfe herbeigerufen werden kann.

 

AUSRÜSTUNG
Standesgemäße Kleidung verbietet Damen ärmellose Oberteile ohne Kragen genauso wie Trägerleibchen und den Herren Shirts ohne Kragen. Bluejeans sind ebenfalls nicht erwünscht. Shorts sollten eine angemessene Länge aufweisen. Es ist strengstens verboten, mit Driving Range-Bällen auf dem Platz zu spielen. Es ist verboten, zu zweit mit nur einem Golfbag zu spielen (Ausnahme: Sie spielen als Team gemeinsam nur einen Ball.)